Rahmenprogramm

Die gesellige Abendveranstaltung findet 2022 im Staatlichen Hofkeller statt,
der sich unter der Würzburger Residenz befindet.

Wo?
Staatlicher Hofkeller
Residenzplatz 3
97070 Würzburg

Wann?
Termin: 17.3.2022
Treffpunkt: 20:15 Uhr am Frankoniabrunnen auf dem Residenzplatz
Einlass: 20:30 Uhr 
Offizieller Beginn: ab 20:45 Uhr 
Der Weg vom Frankoniabrunnen zum Hofkeller-Eingang ist ausgeschildert

 

Lageplan Staatlicher Hofkeller Würzburg 

Eintritt: 40 € (dies beinhaltet Führung durch den Hofkeller, fränkische Weinverkostung und deftiger Brotzeitteller auch vegetarisch möglich, Begleitmusik)

Hygienekonzept: der Einlass zum Staatlichen Hofkeller ist nur möglich mit 2 G und geboostert oder 2 G + d.h. mit einem offiziell durchgeführten Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist. Wer nicht geboostert ist, muss sich am selben Tag bei der Tagungsregistrierung im CCW mit dem Ergebnis des Schnelltests melden, um am geselligen Abend teilnehmen zu können.

Aufgrund der momentanen staatlichen Pandemie-Vorschriften besteht eine Teilnahmebeschränkung auf insgesamt 375 Plätze. FFP2-Maskenpflicht im gesamten Gebäude;  zum Verzehr von Speisen und Getränken darf die Maske abgenommen werden, sofern entweder der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird, oder sich der Gast an einem festen Platz (Sitzplatz oder Stehplatz) befindet. In diesem Fall muss auch kein Mindestabstand eingehalten werden.

 

Würzburg

Würzburg fasziniert durch seine Gegensätze: Hier kunsthistorische Highlights, Museen, UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, Tradition und Stolz – dort Lebensfreude, Ausgelassenheit, Hightech-Unternehmen, Wissenschaft, Fortschritt – schließlich beleben rund 37.000 Studentinnen und Studenten die 129.000 Einwohner-Stadt am Main.

Würzburg ist eine Geschichte mit Zukunft: Gegründet 1000 v. Chr. von den Kelten, später fränkischer Herzogssitz und seit 1030 Bischofssitz, war man sich schnell bewusst, dass die geografische Lage vor allem attraktive politische und wirtschaftliche Vorteile hat. Würzburg beherbergt eine der ältesten Universitäten im deutschsprachigen Raum. Bedeutende Wissenschaftler wie Koelliker und Virchow wirkten hier und 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die Röntgenstrahlen – übrigens einer von 14 Nobelpreisträgern, die bis heute hier forschten und lehrten.

Die Würzburger Residenz, Balthasar Neumanns Prachtbau und UNESCO Weltkulturerbe, lockt die Besucher – unter anderem mit dem wohl schönsten Treppenhaus und einem einzigartigen Ambiente.